Dekane- und Abteilungsleiterkonferenz
für
Architektur, Raumplanung und Landschaftsarchitektur
in der Bundesrepublik Deutschland

“Unter dem Eindruck sich verändernder Hochschulstrukturen, vor allem unter der Notwendigkeit einer Standardisierung der qualitativ hohen Studienanforderungen auf universtärem Niveau, insbesondere im Hinblick auf die anstehenden Zertifizierungen und Akkreditierungen der künftigen Bachelor- und Masterabschlüsse, schließen sich die Fachbereiche und Fakultäten für Architektur, Raumplanung und Landschaftsarchitektur in einem Verein zusammen.

Nur durch diesen Zusammenschluß ist es möglich, aktiv den sich ständig wandelnden Prozeß von Lehre, Forschung und Weiterbildung in den Fakultäten, Fachbereichen und Studiengängen für Architektur, Raumplanung und Landschaftsarchitektur gegenüber den polititischen Gremien und der Öffentlichkeit effektiv zu begleiten sowie eigene Ideen und Vorstellungen im Vorfeld politischer Entscheidungen einzubringen.”

(Präambel der Satzung vom 23.11.2000)